Samstag, 11. August 2012

Radtour im Marchfeld

Das Wetter war heute nicht gerade sommerlich. Wir haben uns trotzdem aufgemacht. Auch wenn die ersten Gedanken von mir beim raus gehen so in etwa "..mmh sag ich doch ab? Auf morgen verschieben..?" waren. Als wir dann die Räder fahrbereit hatten kam sogar die Sonne raus. 
Ich lerne gerade mein neues Rennrad kennen und Barbara gewöhnt sich wieder an das ihre. Es war eine schöne kleine Tour mit anschließender Abkühlung im Wasser.
Die Zeit bei der Autofahrt gab es Mentoring pur. Im Zuge des Gespräches hab ich mir die nächsten Ziele für das persönliche und berufliche Weiterkommen gesteckt. Beim Radfahren verarbeitet und verinnerlicht.
Sport = Weiterkommen :-) Wie es zum Rennrad kam ist eine andere Geschichte.

Die Route

1 Kommentar:

  1. Hej... liebe Coachin..... auch wenn wir die letzte Woche nicht gemeinsam unterwegs waren bin ich fleißig...hier ein kurzer Bericht für den Blog: Montag Ergo, Dienstag Ergo, Mittwoch Yoga, Donnerstag Pause, Freitag 6:00 5 km Lauf, Samstag 25 km Wanderung, Sonntag PowerYoga:))) das ist doch OK, oder? nächste Woche dann wieder mit Coachin und übernächste Businessrun;(( uje es wird schlimm.... da bin ich doch etwas nervös, weil ich sicher die langsamste und alle andern wegen mir eine schlechte Zeit haben werden... aber Katharina sagt notfalls gehst die letzten Meter, das kannst du eh schneller als laufen, wahrscheinlich hat sie recht. Bis bald:)

    AntwortenLöschen