Samstag, 27. Oktober 2012

Balance durch Loslassen und Vertrauen



Gestern seit langer Zeit wieder ein Gruppenausritt. Ein wunderschöner nebliger Herbsttag.
Courage, meine Mentorin auf vier Beinen, buckelt ganz gern, vor allem, wenn sie nicht auskann oder grad wieder zu viel Power hat.




Seit meinem Sturz vor einigen Jahren tu mir dann manchmal schwer mit dem Grundvertrauen, gerate in Panik und halte meine "Calyse" erst recht fest. Das geht gar nicht. Nachdem ich mir überlegt hatte was ich brauche um mich sicher zu fühlen und das auch in der Gruppe durchgesetzt hatte, traute ich mich sie wieder los zu lassen ...




Vorher gab es Denkanstoß von Brigitte. Siehe da, keine buckeln nur fein gallopieren.
Loslassen und vertrauen, dann entsteht Balance. Im Anschluss genehmigten wir uns eine kleine Pause mit Speis und Trank am Waldesrand ...





Wieder was dazu gelernt, dann ist enspannen auch wieder drin. Die Arbeit geht wie von selbst. Wenn alle Informationen gebündelt und verarbeitet sind, geht es weiter ohne Angst vor dem was ist. Im hier und jetzt mit Vorfreude auf das was kommt....




Nächste Woche wieder Sport mit Barbara ;-) mit Neugierde was sie so gemacht hat ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen